Ein fitter Darm schützt vor Heuschnupfen

Wie man Heuschnupfen mit der Colon-Hydro-Therapie vermeiden kann

Lästige Folgen des Frühlings

Kaum zeigt sich die Natur von ihrer schönsten Seite, beginnt für Millionen Deutsche das alljährliche Leid: Heuschnupfen. Niesen, Augenjucken und Schnupfen sind nur einige der lästigen Folgen. Die Beschwerden können kurzfristig durch Tropfen, Sprays und Tabletten gemildert werden, die Ursachen der Allergie werden durch diese Maßnahmen jedoch nicht behandelt.

Wie entstehen Allergien?

Allergien können entstehen, wenn Schleimhäute geschädigt sind. Durch durchlässige Stellen in der Schleimhaut können Fremdstoffe unkontrolliert von außen in den Blutkreislauf gelangen und den gesamten Organismus belasten. Das Immunsystem ist im Dauereinsatz, weil es versucht, die eingedrungenen, überwiegend harmlosen, Fremdstoffe mithilfe einer Entzündungsreaktion zu bekämpfen und abzuwehren. Dieser Dauereinsatz schwächt unser körpereigenes Abwehrsystem. Eine Allergie ist eine ständige Überreaktion des Immunsystems.

Was hat der Darm damit zu tun?

Unsere riesige Darmschleimhaut bietet die größte Angriffsfläche für Fremdstoffe im menschlichen Körper. Eine gesunde Darmschleimhaut bildet eine natürliche Barriere zwischen der Außenwelt und unserem Blutkreislauf. Da 80 Prozent der Immunzellen im Darm sitzen, entlastet eine funktionierende Darmbarriere das Immunsystem enorm. Befreien und pflegen wir unsere Darmschleimhäute regelmäßig durch sanfte Dickdarmspülungen mit der Colon-Hydro-Therapie, stellt dies ein wirksames Konzept zur Allergievermeidung dar, da alle Schleimhäute im Körper regenerieren können.

Beende Deine Allergiekarriere. Fang dort an, wo Allergien ihren Ursprung haben – im Darm!

Schon mal über Fasten nachgedacht? Warum Fasten Urlaub für Deinen Darm bedeutet erklären wir Dir hier.